Hygienekonzept zur REEL 2021 - München

Generelle Hygienemaßnahmen

  1. Es gilt ein Mindestabstand von 1,5m zwischen mehreren Personen, während der gesamten Veranstaltungsdauer (07.10-10.10.2021) einzuhalten.
  2. In Zweifelsfällen, bei denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, müssen Mund-Nasen-Bedeckungen (medizinische Maske oder FFP2, je nach bayrischer Gesetzeslage) verpflichtend getragen werden.
  3. Die AHA-Regeln und die Niesetikette sind generell einzuhalten.
  4. Ausgeschlossen von der Veranstaltung sind Personen, einschließlich genesene oder vollständig geimpfte Personen: a. Die positiv auf Covid-19 getestet wurden und zur Zeit der Veranstaltung eine aktive Covid-19-Infektion durchlaufen, b. Bei ungeimpften Personen, die in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem an Covid-19 Erkrankten hatten oder Symptome aufweisen, die auf eine Covid-19-Erkrankung hindeuten können, wie Atemwegssymptome jeglicher Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und Geruchs- oder Geschmacksstörungen oder c. Die gemäß der jeweils gültigen Einreiseverordnung verpflichtet sind, sich in häusliche Quarantäne zu begeben.
  5. Jede teilnehmende Person muss sich bereit erklären, sich potenziell zu jedem Zeitpunkt der Veranstaltung einem Covid-19-Test zu unterziehen.
  6. Teilnehmende Personen, die nach §5 positiv getestet werden, sind verpflichtet im Falle eines positiven POC-Tests einen PCR-Test durchzuführen und sich bis zum Erhalt des Ergebnisses abzusondern. Fällt auch der PCR-Test positiv aus, ist eine weitere Teilnahme an der Veranstaltung nicht gestattet. Kosten und Aufwand sind von den teilnehmenden Personen zu tragen und es erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmekosten.
  7. Jede teilnehmende Person stimmt zu, dass je nach gültiger Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, nur eine begrenzte Anzahl an nicht-geimpften Personen teilnehmen können. Sollte eine Durchführung nicht anders möglich sein, kann kurzfristig ein Ausschluss von nicht-geimpften Personen von der Veranstaltung erfolgen.
  8. Sollte bei einer nicht-geimpften teilnehmenden Person ein zertifizierter PCR- oder POC-Test für einzelne Programmpunkte nötig sein, behält sich die REEL vor, die Kosten für die Testung an die Person weiterzugeben. Die Verantwortung und Organisation der Tests liegt bei den teilnehmenden Personen.
  9. Die Teilnahme an der REEL wird für alle teilnehmenden Personen an das Vorliegen eines negativen Testnachweises (zertifizierten PCR- oder POC-Antigentest) geknüpft. Dieser Nachweis darf nicht älter als 24 Stunden (POC) oder 48 Stunden (PCR) sein. Zu jedem Zeitpunkt muss ein gültiger negativer Testnachweis vorliegen. Ausgenommen von der Testnachweispflicht sind vollständige geimpfte oder genesene Personen.
  10. Nichtbeachtung grundlegender Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln führt zu einem sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung. Bei einem Ausschluss von der Veranstaltung wird kein Geld erstattet und die betroffenen Personen müssen selbstständig die eigene Rückreise organisieren.
  11. Das vorliegende Hygienekonzept ist ein vorläufiges Dokument und wird fortschreitend erweitert und abgeändert, um die aktuelle Gesetzgebung in Bayern zu erfüllen. Jede teilnehmende Person muss kurz vor der Veranstaltung der finalen Version dieses Dokumentes zustimmen. Erfolgt keine Zustimmung, erfolgt ein Ausschluss von der Veranstaltung. Darüber hinaus wird bei einer Ablehnung des Hygienekonzeptes kurz vor der Veranstaltung kein Geld zurückerstattet.

An- und Abreise, sowie Transport während der REEL

  1. Bei der Einreise nach Deutschland muss die aktuelle Einreiseverordnung eingehalten werden.
  2. Am Veranstaltungsbeginn (07.10 um 10:00 Uhr) muss jede teilnehmende Person einen negativen zertifizierten PCR- oder POC-Antigentest, der nicht älter als 48h (PCR) oder 24 Stunden (POC) ist, vorweisen können. Bei nicht-geimpften Personen muss ein PCR-Antigentest, der nicht älter als 48h ist, vorliegen.
  3. Während der gesamten Fahrt besteht die Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung Bedeckung (medizinische Maske oder FFP2, je nach bayrischer Gesetzeslage) zu tragen.
  4. Während den Busfahrten darf die Maske zum Konsumieren von Speisen oder Getränken maximal 15min an einem Stück vom Mund abgenommen werden.
  5. Beim Einsteigen oder Verlassen des Busses und während der gesamten Veranstaltung, müssen die Hände desinfiziert werden. Die Mund-Nasen-Bedeckung muss während des Ein- und Aussteigens getragen werden.

Gastronomie

  1. Der Besuch eines gastronomischen Betriebes unterliegt den aktuellen Corona-Testreglungen der bayrischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.
  2. Für die Dauer einer Mahlzeit bekommt jede teilnehmende Person einen Tisch zugewiesen. Dieser darf während der Mahlzeit nicht gewechselt werden.
  3. Im Restaurant besteht grundsätzlich die Pflicht, eine Mund-Nasen- Bedeckungen (medizinische Maske oder FFP2, je nach bayrischer Gesetzeslage) zu tragen. Am Tisch besteht keine Maskenpflicht.
  4. Während der Mahlzeit gelten prinzipiell die Regeln des jeweiligen gastronomischen Betriebes. Wenn die Mahlzeit als geschlossene Gesellschaft in einem Raum ohne weitere Gäste stattfindet, kann auf die Einhaltung des Mindestabstands und das Tragen von einer Mund-Nasen- Bedeckungen verzichtet werden, auch wenn zwischen den Tischen gewechselt wird. Es besteht weiterhin eine Maskenpflicht, wenn sich die Personen außerhalb dieses Raums in Gemeinschaftsbereichen, wie Eingangsbereich der Gaststätte, Flur, WC usw. bewegen.

Aufenthalt im Hostel

  1. Die jeweiligen Corona-Reglungen des Hostels müssen von den teilnehmenden Personen befolgt werden.
  2. Während der Veranstaltung ist kein Wechsel der Schlafzimmer möglich.
  3. Der Besuch anderer Zimmer ist zu unterlassen.
  4. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt während des Aufenthalts im zugewiesenen Zimmers.

Partnertag

  1. Die Teilnahme am Partnertag wird für alle teilnehmende Personen an das Vorliegen eines negativen Testnachweises (zertifizierten PCR- oder POC-Antigentest) geknüpft. Dieser Nachweis darf nicht älter als 24 Stunden (POC) oder 48 Stunden (PCR) sein. Ausgenommen von der Testnachweispflicht sind vollständige geimpfte oder genesene Personen.
  2. Beim Betreten oder Verlassen der Veranstaltung müssen die Hände desinfiziert werden.
  3. Die Türen sind, soweit möglich, offen zu halten.
  4. Im gesamten Veranstaltungsbereich ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  5. Während den Partnervorträgen gilt eine Maskenpflicht, ausgenommen von dieser sind die aktuellen Vortragenden.
  6. Erfolgt ein Wechsel der Vortragenden, muss eine Desinfektion der Oberfläche des Redepults oder sonstiger Kontaktflächen erfolgen.
  7. Handmikrofone dürfen nur nach erfolgter Desinfektion an die nächste Person weitergereicht werden.
  8. Personenansammlungen während der Partnermesse sind grundsätzlich zu vermeiden.

Politischer Tag/ACEL-Workshops

  1. Die Teilnahme am politischem Tag wird für alle teilnehmende Personen an das Vorliegen eines negativen Testnachweises (zertifizierten PCR- oder POC-Antigentest) geknüpft. Dieser Nachweis darf nicht älter als 24 Stunden (POC) oder 48 Stunden (PCR) sein. Ausgenommen von der Testnachweispflicht sind vollständige geimpfte oder genesene Personen.
  2. Beim Betreten oder Verlassen der Veranstaltung müssen die Hände desinfiziert werden.
  3. Die Türen sind, soweit möglich, offen zu halten.
  4. Im gesamten Veranstaltungsbereich ist, falls es möglich ist, ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
  5. Während Reden (Monolog oder Runder Tisch) gilt eine Maskenpflicht, ausgenommen von dieser sind die aktuellen Vortragenden.
  6. Die Mund-Nasen-Bedeckung darf nur während des Empfangs zum Trinken abgenommen werden.
  7. Erfolgt ein Wechsel der Vortragenden, muss eine Desinfektion der Oberfläche des Redepults oder sonstiger Kontaktflächen erfolgen.
  8. Handmikrofone dürfen nur nach erfolgter Desinfektion an die nächste Person weitergereicht werden.

Besichtigungen

  1. Prinzipiell unterliegen die teilnehmenden Personen den Corona-Reglungen des zu besichtigen Ortes.
  2. Die Teilnahme an die Besichtigung wird für alle teilnehmende Personen an das Vorliegen eines negativen Testnachweises (zertifizierten PCR- oder POC-Antigentest) geknüpft. Dieser Nachweis darf nicht älter als 24 Stunden (POC) oder 48 Stunden (PCR) sein. Ausgenommen von der Testnachweispflicht sind vollständige geimpfte oder genesene Personen.